Projektidee

Open TECH Academy – für Jugendliche

Schwalbach am Taunus, 30. Juni 2015 – Samsung Electronics hat gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Schwalbach am Taunus ein neues Bildungsangebot ins Leben gerufen. Die Open TECH Academy soll Jugendliche für Technik begeistern und zum Programmieren anregen. Mit dem innovativen Angebot will Samsung jungen Menschen in der Region neue Perspektiven für die Zukunft eröffnen.

Jeder dritte deutsche Schüler verfügt nur über rudimentäre Fertigkeiten im Umgang mit neuen Technologien, so die International Computer and Information Literacy Study (ICILS), zu wenig, um „erfolgreich am privaten, beruflichen sowie gesellschaftlichen Leben des 21. Jahrhunderts teilzuhaben“. Samsung engagiert sich deshalb in Deutschland mit unterschiedlichen Bildungsprogrammen, die auf die Bedürfnisse junger Menschen einzahlen und ihnen bessere Chancen für eine erfolgreiche Zukunft ermöglichen. Martin Börner, Deputy President bei Samsung Deutschland: „Wir engagieren uns jetzt auch direkt vor unserer Haustür dafür, Kinder und Jugendliche für neue Technologien zu begeistern. Denn digitale Kompetenz ist der Schlüssel zu Bildung und darf keine Frage des Zufalls oder der Herkunft sein.“

Die Open TECH Academy Schwalbach, ein Gemeinschaftsprojekt von Samsung und dem Jugendamt Schwalbach, soll Jugendlichen Lust auf Technik machen. In regelmäßigen Workshops lernen Schüler ab der siebten Klasse programmieren und entwickeln gemeinsam Apps. Außerdem will die Open TECH Academy Verständnis für Design-Prozesse, technische Konstruktion und neue Verfahren wie 3D-Druck wecken. Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Innovative Lernangebote fördern Kreativität und Erfindergeist. „Mit dem Projekt wollen wir unsere Erfahrungen als Partner des Code Week Award in unsere Region tragen“, so Börner. Beim Code Week Award werden Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Projekten in Fablabs, Schulen, Hackerspaces, und Forschungseinrichtungen spielerisch an die Welt der Technik herangeführt.

„Gemeinsam mit Samsung wollen wir jungen Menschen neue Perspektiven aufzeigen und sie zum Ausprobieren und Entdecken anregen“, erklärt Christiane Augsburger, Bürgermeisterin von Schwalbach und Schirmherrin des Projekts. Einen wichtigen Beitrag haben die Mitarbeiter von Samsung geleistet – durch ihre Teilnahme an der „J.P. Morgan Corporate Challenge“ haben sie einen bedeutenden Teil der Anschubfinanzierung erlaufen. Börner: „Wir sind besonders stolz, dass sich so viele Mitarbeiter persönlich für dieses Projekt an ihrem Arbeitsort eingesetzt haben.“ Neben finanzieller Unterstützung stellt Samsung auch Technik wie Bildschirme, Tablets, 3D-Drucker oder Digital Kameras bereit. Insgesamt unterstützt Samsung das Projekt mit mehr als 20.000 Euro.

Die Open TECH Academy wird fest in einem Raum des „Atrium“ in Schwalbach integriert und ist damit direkt an die Jugendarbeit vor Ort gekoppelt. Neben den festen Öffnungszeiten werden zusätzliche Veranstaltungen wie Workshops o.ä. angeboten. Eröffnet wird die neue Academy mit einer dreitägigen Workshop-Reihe in den Herbstferien im Oktober.